Navi-PfeilStartseite Navi-PfeilKontakt Navi-PfeilImpressum

Ihr direkter Draht zu uns: 06251 - 73301
Uhre Vorteile bei ISD Webdesign und E-Commerce Lösungen Computer vor-Ort-Service

Tipps & News

Wissenswertes und hilfreiche Tipps aus der Computerwelt

 

Zeitung

Was kann ich gegen Werbemails (Spam) in meinem Postfach tun?

Bis zu 50% aller Mails sind Spam. Nur mit passender Software können Anwender mit hohem Mailaufkommen die Werbeflut eindämmen.

Werbemails kosten Zeit und somit Geld. Zusätzlich sind sie ein Sicherheitsrisiko, denn sie enthalten manchmal auch Viren oder versuchen, dem Benutzer sensible Informationen zu entlocken.

Wie also kann man sich schützen?
Zum einen, indem man ein paar Regeln beherzigt (siehe unten) und zum anderen, indem man Anti-Spam- und Virenschutz-Software einsetzt.

Gerne beraten wir Sie über die Möglichkeiten.



 

 

Spam vorbeugen: Goldene Regeln

  • Verwenden Sie zwei E-Mail-Adressen: eine für den "normalen" Mailverkehr mit Geschäftspartnern, und eine zweite Adresse für Newsletter-Abonnements, Software-Downloads und sonstige Web-Aktivitäten.

  • Wenn Sie eine E-Mail gleichzeitig an mehrere, einander unbekannte Empfänger versenden, setzen Sie alle Empfänger auf Blindkopie (BCC), so dass die E-Mail-Adressen untereinander verborgen und somit privat bleiben.

  • Öffnen oder beantworten Sie keine empfangenen Spam-Mails. Sie riskieren sich einen Virus oder Dialer einzufangen. Außerdem nutzen Absender diese Mails um die Gültigkeit Ihrer Adresse zu überprüfen.

  • Nutzen Sie nie die Funktion des "Abmeldens" (Unsubscribe) in Spam-Mails. Auch hier gilt: Ein Klick auf den Link "Abmelden" dient in aller Regel ausschließlich zum Verifizieren Ihrer E-Mail-Adresse.

  • Kaufen Sie keine Ware, die mittels Spam beworben wird. Wenn niemand die Produkte kauft, die durch Spam beworben werden, dann hören Hersteller und Dienstleister eines Tages auf, Spam als Vertriebsweg zu nutzen.

  • Achten Sie darauf, dass z.B. bei Newsletter-Abos, Gewinnspielen und Bestellungen der Anbieter versichert, Ihre persönlichen Daten und Kontaktinformationen nicht an Dritte weiterzugeben.

  • Anti-Spam-Software nutzen.
    Sollten Sie Interesse daran haben, Ihr Spam-Mail-Aufkommen deutlich zu reduzieren, dann ist die Installation von Anti-Spam-Software ein sinnvoller Weg. Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten.